"Stolperstein"-Initiator bekommt Verdienstorden

Der Frechener Künstler Gunter Demnig bekommt am Freitagnachmittag den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Laschet zeichnet ihn für sein außergewöhnliches Engagement für die Gesellschaft aus.

Demnig ist durch sein Projekt „Stolpersteine“ bekannt geworden. Damit erinnert er an die Opfer des Nationalsozialismus. Die Steine haben eine Messingoberfläche, darauf sind die Namen und die Daten der verfolgten Opfer eingraviert. Die Steine werden vor den ehemaligen Wohnhäusern der Nazi-Opfer in den Boden eingelassen. Mittlerweile hat Demnig in ganz Europa über 70.000 Stolpersteine verlegt, den ersten vor rund 30 Jahren vor dem Kölner Rathaus.

Weitere Meldungen