Stadtbücherei in Brühl öffnet wieder

Dank der Lockerungen in der Corona-Krise öffnet am Dienstag auch die Stadtbücherei in Brühl wieder, allerdings mit eingeschränkten Öffnungszeiten und besonderen Auflagen.

© Radio Erft / Symbolbild

Die Stadtbücherei hat jetzt getrennte Eingangs- und Ausgangsbereiche, außerdem gilt eine Einbahnstraßenregelung. Benutzer müssen sich registrieren lassen, eine Schutzmaske tragen und dürfen maximal 20 Minuten bleiben. - Recherche, Lernen oder Schmökern in der Bücherei sind nicht möglich. Die Mitarbeiter lassen immer nur eine bestimmte Anzahl von Kunden gleichzeitig in die Bücherei, damit die Sicherheitsabstände eingehalten werden können. In die Erwachsenenabteilung dürfen maximal zehn Personen gleichzeitig, in der Kinderabteilung sind es sechs. Wegen der Einschränkungen gilt ein besonderer Service für Risikogruppen. Sie können sich im Online-Katalog ihre Medien aussuchen, per Telefon oder Mail bestellen und sie sich später abholen.

Eingeschränkte Öffnungszeiten

Die Stadtbücherei bleibt an zwei Tagen geschlossen, und zwar Montag und Mittwoch. Am Dienstag ist die Stadtbücherei von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Am Donnerstag ist sie von 10 bis 13 Uhr und dann noch einmal von 15 bis 18 Uhr auf. Freitags ist die Bücherei von 12 bis 16 Uhr geöffnet und samstags von 10 bis 14 Uhr. Um lange Warteschlangen zu verhindern, bittet die Stadtbücherei die Benutzer, nach Möglichkeit eher zu den weniger frequentierten Zeiten zu kommen, also eher donnerstags und freitags statt am Samstag. Außerdem können alle Nutzer ihre Medien, die sie vor der Corona-bedingten Schließung ausgeliehen haben, bis Mitte Juni zurückgeben, ohne Überziehungsgebühren bezahlen zu müssen.

Weitere Meldungen