Köln: Verstöße gegen Beherbergungsverbot

Die Stadt Köln hat in der letzten Woche verschiedene Hotels überprüft. Dabei ging es vor allem darum, ob die Corona-Schutzverordnung eingehalten wird. Denn aktuell dürfen Gäste nur aus beruflichen oder in dringenden Angelegenheiten im Hotel übernachten.

© gettyimages/Techa Tungateja

27 Hotels unter anderem in der Kölner Innenstadt, Ehrenfeld und Nippes wurden überprüft. Dabei hat der Ordnungsdienst in fünf Betrieben 14 Gäste entdeckt, die gegen das Beherbergungsverbot verstoßen haben. Sie waren entweder aus touristischen oder privaten Gründen in der Stadt. Ein Gast hat außerdem falsche Angaben gemacht, heißt es. Eine Rückverfolgung wären im Falle einer Infektion nicht möglich gewesen. Sie alle erwartet ein Bußgeld. Die Stadt Köln hat bereits weitere Kontrollen angekündigt.

Weitere Meldungen