Brühl: Kaufhof schließt Ende Oktober

Schlechte Nachrichten für Brühl. Die Galeria Kaufhof Filiale am Steinweg wird geschlossen. Das hat die Gewerkschaft ver.di jetzt bestätigt. Die Brühler Filiale gehört damit zu den Standorten des Warenhauskonzerns, die zum 31. Oktober 2020 zu machen müssen.

© Radio Erft

Bis zuletzt hatte man in Brühl gehofft, dass der Kaufhof-Standort nicht von der angedrohten Schließung betroffen ist, heißt es vom Brühls Bürgermeister Dieter Freyttag. Der Wegfall sei eine Katastrophe für den Brühler Einzelhandel, so Freytag. In erster Line täten ihm die Mitarbeiter leid, die bis zuletzt mit großem persönlichen Einsatz dafür gesorgt haben, das Angebot aufrecht zu halten. Freytag unterstützt die Gewerkschaft ver.di in der Forderungen nach einem beruflichen Transfer oder eine Weiterbildung für die Mitarbeiter. In den letzten Jahren gab es viele Maßnahmen, um aus Brühl eine Einkaufsstadt mit Flair zu machen. Freytag hofft, dass diese positive Entwicklung auch nach dem Aus für den Kaufhof weitergeht. Dazu gibt es bereits Kontakte zum Deutschen Städtetages sowie des Städte- und Gemeindebundes, um gemeinsam mit anderen betroffenen Städten Wege für eine Reaktivierung der Flächen zu suchen.

Gewerkschaft will weiter kämpfen

Die Schließung der Häuser sei eine verheerende Situation für alle, heißt es vom Gewerkschaftssekretär von ver.di, Markus Ameln. Die Gewerkschaft will weiterkämpfen, um noch möglichst viele Arbeitsplätze zu erhalten, heißt es. Insgesamt trifft es rund ein Drittel aller Standorte in ganz Deutschland.

Weitere Meldungen