Wesseling: Kunstaktion vor dem Rheinforum

111 Schaufensterpuppen mit rotem Flatterband umwickelt - mit dieser besonderen Installation möchte der Wesselinger Künstler Dennis Meseg am Sonntag in Wesseling die Einschränkungen der Corona-Pandemie dokumentieren.

Die Schaufensterpuppen stehen am Sonntag von 10 bis 18 Uhr in Wesseling am Rheinforum unter dem großen Kran. Der Künstler will mit seiner Installation zeigen, dass sich das Leben durch die Corona-Pandemie deutlich geändert hat. Früher standen die Schaufensterpuppen für Konsum und Shopping, jetzt sollen sie das eingeschränkte Leben symbolisieren. Mit seinen sogenannten „It is like it is“-Installationen hat Meseg schon in Berlin, Düsseldorf, Köln und Hamburg für Aufsehen gesorgt.

Weitere Meldungen