Rhein-Erft: Impfungen für Ü70-Jährige und in Praxen starten

Im Rhein-Erft-Kreis beginnen am Dienstag die nächste Etappen im Impf-Rennen. Jetzt können die Über-70-Jährigen Impftermine vereinbaren, und auch die ersten Impfungen in den Arztpraxen können beginnen.

© gettyimages/Nastco

Nachdem die Impfungen für die Ü80-Jährigen zum größten Teil durch sind, kommen jetzt die Über 70-Jährigen an die Reihe. Los geht es mit den Menschen des Jahrgangs 1941 – sie haben schon oder bekommen noch einen Brief von Gesundheitsminister Laumann und Landrat Rock. Der Inhalt: sie können jetzt einen Termin im Impfzentrum vereinbaren. Außerdem starten am Dienstag auch die ersten Impfungen in den Arztpraxen. Sie sind für die Patienten gedacht, die nicht ins Impfzentrum kommen können. Außerdem richtet sich das Angebot an Personen mit Vorerkrankungen. Für sie könnte die Impfung beim Hausarzt eine Chance sein, schneller an den Impfstoff zu kommen. Denn aktuell haben schon über 5.000 Menschen einen entsprechenden Antrag beim Kreis-Gesundheitsamt gestellt. Die Anträge würden nach und nach abgearbeitet, so ein Kreissprecher.

Weitere Meldungen