Rhein-Erft: Alternative Plätze zum Campen

Weil Campingplätze im Moment häufig ausgebucht sind, hat ein Kerpener jetzt ein Portal zum alternativen Campen entwickelt. Die Plattform Campley sammelt kleinere öffentliche Stellplätze und Flächen, die Privatleute für Camper zur Verfügung stellen.

© gettyimages

Laut Heiko Mania, dem Betreiber der Plattform kann das jemand sein, der eine Wiese anzubieten hat oder eine Einfahrt. Aber auch Landwirte oder Gewerbetreibende, die Platz für Camper haben. Die Anbieter können selbst entscheiden, ob sie ihr Angebot kostenlos zur Verfügung stellen, oder Geld beispielsweise für Strom nehmen. Heiko Mania ist auch mit dem Rhein-Erft-Tourismus über eine eventuelle Zusammenarbeit im Gespräch, um noch mehr Anbieter für die Seite zu gewinnen.

Weitere Meldungen