Mehr Reinigung in Bus und Bahn

Da wo es in den Bahnen und Bussen der KVB richtig voll ist – da soll ab sofort noch mehr gereinigt werden. Die Kölner Verkehrsbetriebe reagieren damit auf die Lockerungen und die wieder steigenden Fahrgastzahlen.


© pixabay

Mitarbeiter einer Reinigungsfirma sind ab Samstag auf häufig frequentierten Strecken auch tagsüber unterwegs. Um keine Desinfektionsmittel im laufenden Verkehr versprühen zu müssen, werden Desinfektionstücher benutzt, heißt es von den Verkehrsbetrieben. Damit werden alle Haltestangen, Schlaufen, Griffe, Armlehnen und die Fahrscheinautomaten gesäubert. Grundsätzlich werden alle Fahrzeuge nachts während der Betriebspause in den Abstellanlagen gereinigt und desinfiziert. Seit mehreren Wochen gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maskenpflicht. Außerdem rät zum Beispiel die KVB den Fahrgästen möglichst nicht zu den Stoßzeiten im Berufsverkehr zu fahren.

Weitere Meldungen