Jüchen: RWE legt Windpark vorübergehend still

Nach dem Einsturz eines neuen Windrads in Haltern nimmt der Energiekonzern RWE Windräder in unserer Region vom Netz. Konkret geht es um den Windpark A44n in Jüchen am Tagebau Garzweiler.

© RWE

Schon im August habe RWE hier ein baugleiches Windrad aufgrund eines Schadens stillgelegt. Den Abbau von Teilen dieser Anlage hat das Unternehmen mit dem Hersteller gerade erst vereinbart, heißt es in einer Mitteilung. Man stehe im Austausch mit den Behörden, um die Umgebung und die nahegelegene Autobahn 46 gegebenenfalls weiter zu sichern. Wann die Windräder wieder in Betrieb gehen können und welche Reparaturen nötig sind, sei noch nicht geklärt.

Weitere Meldungen