Frechen: Maskenverweigerer sorgt für Polizeieinsatz

Am Donnerstag Mittag ist ein Maskenverweigerer in Frechen ausgerastet. Der 31-Jährige hatte laut Polizei einen Verbrauchermarkt auf der Dürener Straße ohne Mund-Nasen-Schutz betreten – und war daraufhin von einem Mitarbeiter angesprochen worden.

© Polizei

Der Mann beschimpfte den Mitarbeiter daraufhin wüst und griff ihn auch körperlich an, es kam zur Rangelei am Ausgang des Geschäftes. Da tauchte die Polizei auf – und wurde auch von dem Mann attackiert. Er schleuderte Hasstiraden um sich und hustete einem Beamten absichtlich ins Gesicht. Daher legten ihm die Polizisten am Ende Handschellen an. Der 31-Jährige gab an, ein ärztliches Attest zu haben, dass er keine Maske tragen muss. Die Polizei konnte das Attest aber nicht feststellen. Weil das Geschäft einen Zutritt ohne Maske aber nicht erlaubt, bekamt der Mann Hausverbot, außerdem erteilte ihm die Polizei einen Platzverweis und fertigte eine Strafanzeige.

Weitere Meldungen