Frechen: Ende August starten neue VHS-Kurse

Die VHS Frechen startet trotz Corona Pandemie das neue Programm. Ab Ende August gibt es ein umfangreiches Angebot. Hier ein kleiner Überblick.

© VHS Frechen

Politik

  • In der Politischen Bildung steht beim Demokratie-Frühstück die Frage „Solidarität in der Krise?“ im Mittelpunkt.
  • Beim Live-Online-Vortrag aus der Reihe „Smart Democracy“ geht es um das Thema „Gesunde Wälder – gesunde Menschen“.
  • Erinnerungskultur wird durch einen Vortrag mit Filmausschnitten „Wie kam Hitler in die Köpfe der Deutschen?“ im Programm vertreten sein.
  • Eine Führung des Frechener Geschichtsvereins entlang der Stolpersteine, ein Besuch der Jüdischen Synagoge in Köln und eine Führung in Bonn sind als Exkursionen im Bereich der Politischen Bildung vertreten.
  • Peter Kleinen greift bei einer Film- und Fotopräsentation die Entwicklung der Grube Carl von einer Brikettfabrik zum neuen Stadtteil auf.

Kunst & Kultur

  • Unter „Kunst – Kultur“ greift die bildende Kunst aktuelle Themen und Ausstellungen auf. So will ein „Kunstkrimi“ mit den Teilnehmenden das Geheimnis lüften, wer als „Mona Lisa“ wirklich Modell stand, und eine Führung in Museum Ludwig stellt die dann aktuelle Ausstellung „Andy Warhol Now“ vor.
  • Ein Bildvortrag führt in das Werk eines der bedeutendsten Maler der italienischen Hochrenaissance, Raffael, ein.
  • Eine unter „Corona-Vorbehalt“ stehende Tagesfahrt führt auf eine Entdeckungsreise zu verschiedenen Schlössern und Burgen im Rhein-Erft-Kreis. Besichtigt werden sollen Burg Gleuel, Schloss Loersfeld, Schloss Paffendorf, Schloss Bedburg, Wasserburg Geretzhoven, Haus Orr und die Abtei Brauweiler. Des Weiteren sind Exkursionen zur Kölner Stadtgeschichte und zu kunsthistorischen Themen vorgesehen. Spaziergänge laden ein, die Viertel rum um den Neumarkt oder den Eigelstein, das Gerlingviertel oder den Rheinboulevard am Deutzer Rheinufer zu erkunden.
  • Einen ungewöhnlichen Perspektivwechsel ermöglicht auch eine Führung über und unter die Dächer des Doms.
  • Eine Führung folgt markanten Beispielen des Köln nach dem 2. Weltkrieg deutlich mit prägenden Architekten Wilhelm Riphahn. Auch die „Weinstadt Köln“ wird begangen mit Ausklang in einem Kölner Weinhaus.
  • Als eine Exkursion der ganz anderen Art ist ein Besuch eines großen Anbieters von Spielen vorgesehen. Hier können virtuelle Welten mit neuester Technologie den Atem verschlagen.

Geschichte

  • „Dänemark – Land der Schlösser und Wikinger“, „Budapest und die Königsstädte Ungarns“ sowie „Schlösser der Welfen“ sind Themen historischer und landeskundlicher Lichtbildervorträge, die informativ und unterhaltsam auf Neues und Unbekanntes neugierig machen wollen.
  • Ein unterhaltsamer Vortrag mit Lesung stellt in Worten und Bildern vor Augen, wie sich Wilhelm Buschs beliebte Bildergeschichten im Laufe der Zeit wandelten und immer mehr satirische Züge aufwiesen.

Heimwerker

  • Die bewährten Angebote der Goldschmiede-, Mal-, Näh-, Tanz- und Töpferkurse werden fortgesetzt. Neue Angebote laden zum Experimentieren ein.
  • In einem Wochenendkurs kann die Airbrush-Technik – die Kunst mit Luft zu malen – mit einfachen Übungen sowie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten erlernt werden.
  • Neu ist ein „Generationen-Nähkurs“ Elter/Großeltern mit Kindern. 

Computer

  • Das beruflich orientierte Computerkursangebot der VHS führt von den Officebereichen über Internet und Präsentation bis zu Betriebssystemen. Eine attraktive berufsbezogene Qualifizierung bietet das Zertifikatssystem zum Europäischen ComputerPass „Xpert“. Word und Excel können hier nach einem neuen Präsenz- und Onlineblending-Konzept erlernt werden.
  • Neue Workshops trainieren erfahrene AnwenderInnen sehr gezielt in Kernfragen, wie zum Beispiel Outlook, und es gibt eine Reihe von PC-oder auch Smartphone-Kursen für ältere bzw. spät einsteigende Teilnehmer/-innen.
  • Als Bildungsurlaubsseminare sollen Arbeitnehmer/-innen ein Wochenseminar zu einem Kommunikationsthema auf der Insel Spiekeroog, Office 2010 sowie unter den Sprachen Niederländisch und Englisch zur Auswahl stehen.

Gesundheit

  • Im Programmbereich Gesundheit und Bewegung werden Angebote wie Sitzyoga und Hüftgymnastik, die auf sanfte Art und Weise beweglich halten, gut angenommen. Dieser Bereich wird ausgebaut, so dass die Auswahl an Kursen, die auch für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen geeignet sind, steigt.
  • Das Thema Business-Yoga, bei dem unter anderem die durch PC-Arbeit geforderten Bereiche der Muskulatur angesprochen werden und bei dem Übungen für den Berufsalltag vermittelt werden, wird wieder aufgegriffen.
  • Neu hinzu kommt ein Workshop, bei dem das Faszientraining im Mittelpunkt steht, sowie ein zusätzlicher Kurs „Zenbo-Balance.
  • Ein Workshop zum Erlebnis der Stille vermittelt bewegte und stille Meditation zur Förderung der emotionalen Stabilität, Gelassenheit, Konzentration und Zufriedenheit.

Umwelt & Natur

  • Bei den Themen zu Umwelt – Natur - Technik klärt die Fotoausstellung „Giftig oder ungiftig – Früchte des Waldes“ über Giftpflanzen in unserer Umgebung auf. Weitere Umwelt- und Naturthemen bieten einzelne Exkursionen im Nahbereich, darunter zur Pflanzen- und zur Vogelbestimmung am Marienfeld.
  • Als Lebensraum berichtet die Autorin Gabriele Reiß in Bild, Vortrag und Lesung von einem Abenteuer „Mit dem Hollandrad in die Schweizer Berge“ und ein Multivisionsvortrag zeigt die Schönheit und Vielfalt der Natur bzw. der Landschaften von Kanadas Osten.
  • Natürlich werden wieder Betriebe in der Region besucht und erlauben einen Blick hinter ihre Kulissen.
  • Ein naturwissenschaftlicher Vortrag stellt das Thema „Stern trifft Sonnensystem“ vor. 

Link: VHS Frechen

Weitere Meldungen