Wegen Corona: Vapiano ist pleite

Die Kölner Restaurant-Kette Vapiano ist pleite – und schuld ist wohl auch das Coronavirus. Aufgrund des drastischen Umsatz- und Einnahmenrückgangs sei man jetzt zahlungsunfähig, teilte das ohnehin schon angeschlagene Unternehmen heute mit.

Zugleich richtete das Unternehmen einen dringenden Appell an die Bundesregierung zur schnellen Umsetzung der wirtschaftlichen Hilfen in der Coronakrise. Damit hofft der Vorstand, den innerhalb einer Frist von drei Wochen gebotenen Insolvenzantrag doch noch abwenden zu können. Vapiano hat nach eigenen Angaben inzwischen nahezu alle weltweit mehr als 230 Restaurants geschlossen. In Deutschland seien seit dem Abend alle 55 durch den Vapiano-Konzern betriebenen Restaurants auf unbestimmte Zeit dicht gemacht worden

Weitere Meldungen