Region: Kirchenaustritt geht nur mit Wartezeit

Wer aus der Kirche austreten will, muss in der Region gerade einige Wochen warten. An vielen Amtsgerichten sind die Termine bis in den März rein ausgebucht. In Brühl können pro Tag etwa fünf bis sechs Austritte bearbeitet werden, in Kerpen acht. Wegen Corona geht das nur mit Termin.

© Radio Erft

In Köln sind es so viele Anfragen beim Amtsgericht, dass die Termine dafür aufgestockt werden mussten. Statt 600 bis 650 Termine im Monat werden jetzt Tausend angeboten, heißt es vom Amtsgericht. Für den Februar und März sind allerdings schon alle Termine ausgebucht.

Möglicherweise steht die Austrittswelle im Zusammenhang mit der derzeitigen Krise im Erzbistum Köln, wo Kardinal Rainer Maria Woelki seit Monaten ein Missbrauchsgutachten wegen rechtlicher Bedenken zurückhält. Auch andere katholische Bischöfe haben dies scharf kritisiert.

Weitere Meldungen