Millionen für Städtebau in Liblar und Wesseling

Gute Nachrichten für Erftstadt und Wesseling – sie bekommen im nächsten Jahr Millionenbeträge für den Städtebau. Die Kölner Regierungspräsidentin Gisela Walsken hat die sogenannten Zuwendungsbescheide überreicht.

© Radio Erft

Erftstadt bekommt knapp drei Millionen Euro für den Masterplan Liblar. Mit dem Geld will die Stadt unter anderem die Carl-Schurz-Straße in Liblar umgestalten. Wesseling erhält rund 2,8 Millionen Euro für die Sanierung und den Umbau des historischen Bahnhofsgebäude und des Vorplatzes. Ziel ist es, mit dem Geld aus dem alten Bahnhof einen Bürgerbahnhof als sozialen Treffpunkt zu machen.

Weitere Meldungen