Gastronomie: Corona-Regeln weitestgehend im Griff

Abstandsregel, Mund-Nasen-Schutz und eine maximale Besucherzahl. Seit gut zwei Wochen dürfen Gastronomen unter strengen Auflagen ihre Restaurants und Cafes für Gäste wieder öffnen. Im Rhein-Erft-Kreis klappt das auch sehr gut. Das sagt ein Sprecher des Deutschen Hotel und Gaststättenverbands.

© Alexandra Koch, pixabay

Fast überall halten sich Besucher und Restaurantbetreiber an die neuen Regeln. Und trotzdem läuft das Geschäft in vielen Gastro-Betrieben weiterhin schleppend. Der Großteil hält sich zurzeit nur ganz knapp finanziell über Wasser. Was fehlt sind die vielen abgesagten Veranstaltungen. Nur wenn es wieder regelmäßige Events an Rhein und Erft gibt, kann es für die Gastro-Betriebe wieder bergauf gehen. Laut Dehoga bleibt den Gastronomen im Moment nichts anderes übrig, als sich an die Vorgaben zu halten und auf die Feiertage und gutes Wetter zu hoffen.

Weitere Meldungen