Bedburg: Stadt sucht neuen Pächter für Freibad-Kiosk

Trotz Winterwetter und Lockdown denkt die Stadt Bedburg schon an die nächste Bade-Saison. Sie sucht für den Kiosk im städtischen Freibad für die kommende Freibadsaison 2021 einen neuen Pächter.

© pixabay

Der Kiosk hat eine Verkaufsfläche von knapp 30 Quadratmeter und eine überdachte Sitzfläche von etwa 25 Quadratmetern. Das Inventar ist Eigentum des bisherigen Pächters und kann übernommen werden, laut Stadt ist das aber keine Voraussetzung. Der neue Pächter kann auch zusätzlich zum Kiosk auch die Minigolfanlage mit betreiben. Interessierte können sich bis Mitte Februar bei der Stadt bewerben. Sie sollten unter anderem der Stadt auch mitteilen, wie sie den Kiosk führen wollen.

Stadt wartet auf Bewerbungen

Interessenten können den Kiosk nach vorheriger Terminvereinbarung besichtigen. Hierfür steht Frau Krauß vom Fachdienst 6 - Hochbau, Tiefbau, Bauhof (c.krauss@bedburg.de; 02272 / 402 213) als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Wer an einer Anpachtung interessiert ist, wird gebeten, eine Bewerbung mit Lebenslauf sowie einer kurzen Beschreibung, wie man sich die Führung des Betriebes vorstellt, schriftlich bis zum 10. Februar 2021 an die Stadt Bedburg, Der Bürgermeister, Fachdienst 6, Am Rathaus 1, 50181 Bedburg zu richten. Das Bedburger Freibad ist jährlich – wetterabhängig – in der Regel von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Die durchschnittliche Besucherzahl lag nach Angaben der Stadt in den vergangenen fünf Jahren bei knapp 26.000 Personen.  

Weitere Meldungen