Bedburg: Gans im Schlosspark mit Armbrust verletzt

Im Bedburger Schlosspark war am Wochenende offenbar ein Tierquäler unterwegs. Nach Angaben der Stadt hatten Spaziergänger am Sonntag eine Wildgans im Schlossteich entdeckt, der ein Armbrust-Pfeil im Flügel steckte.

© Dogman Tierhilfe e.V.

Daraufhin wurde der Tiernotruf verständigt, um die verletzte Gans einzufangen. Anschließend wurde das Tier zu einer Bedburger Tierärztin gebracht, der Pfeil entfernt und die Wunde versorgt. Dann konnte die Gans wieder zurück zu ihren Artgenossen in den Schlossteich. In den nächsten Wochen wird sie außerdem vom NABU beobachtet, ob die Wunde richtig verheilt. Bei der Polizei wurde Anzeige gegen den unbekannten Armbrustschützen erstattet.