Alle Hilfsangebote und Spendenkonten zum Hochwasser

Viele von Euch möchten helfen! Eine offizielle Anlaufstelle die Ihr anlaufen könnt, gibt es aktuell noch nicht. Viele von Euch organisieren also selbst etwas, wo Ihr Euch absprechen könnt: Wer braucht was und wer kann helfen. Alle Links dazu findet Ihr hier:

Aktion Lichtblicke - Unwetterhilfe: Die Spendenaktion der NRW-Lokalradios. Hier bekommt ihr alle Infos oder ihr könnt auch sofort spenden. Hilfesuchende schicken bitte eine formlose E-Mail an unwetterhilfe@lichtblicke.de. Bitte nur den Namen, Wohnort und Telefonnummer angeben. Das Lichtblicke-Team wird schnellstmöglich Kontakt aufnehmen und das weitere Verfahren erläutern.

Spendenkonto von der Stadt Erftstadt: Unter dem Stichwort "Hochwasser" wurde ein Spendenkonto für die Opfer der Hochwasserkatastrophe eingerichtet: DE20 3705 0299 0190 2794 24

Spendenkonto vom Kreis: Der Rhein-Erft-Kreis hat ein Spendenkonto eingerichtet. Wer den betroffenen Menschen aus dem Kreis auf diese Weise helfen möchte, kann hier mit dem Betreff "Hochwasser" spenden: IBAN: DE72 3705 0299 0142 0012 00 BIC: COKSDE33

Spendenkonto der Stadt Kerpen: „Spende Hochwasser Kerpen“ auf das Konto DE52 3705 0299 0149 0000 13 bei der Kreissparkasse Köln.

Spendenkonto der Stadt Elsdorf: Mit dem Verwendungszweck „WIR HELFEN“ kann jeder, der spenden möchte, seine Spende auf das städtische Konto IBAN DE84 3705 0299 0146 0001 00 (Kreissparkasse Köln) überweisen.

Spendenkonto Fischenicher Ortsvereine:

Die Fischenicher Ortsvereine rufen gemeinsam mit der Dorfgemeinschaft Fischenich zu Geldspenden für die Flutopfer auf. Die Spendeneinnahmen gehen zu Gunsten der Aktion Lichtblicke e.V. IBAN DE34 3706 3367 0101 8350 22, BIC GENODED1FKH, Verwendungszweck: Hochwasser

Spendenaktion Bürgerstiftung Erftstadt+ Lions Club Köln Stadtwald

Die Spenden können unter dem Stichwort „Hochwasser Erftstadt" auf die Konten der Bürgerstiftung Erftstadt und des Hilfswerks des Lions Club Köln Stadtwald überwiesen werden: 

Bürgerstiftung Erftstadt: IBAN DE87 3706 2365 1014 7840 19 

Hilfswerk Lions Club Köln Stadtwald: IBAN DE69 3705 0198 0022 7221 02 

Spendenquittungen werden erteilt; bitte geben Sie auf der Überweisung Ihre Anschrift im Feld „Verwendungszweck" an. 

Ansprechpartner sind Dr. Edgar Hommelsheim (Tel.: 0174 9319019), Andre Bolliger (Tel.: (0172 9656566) und Robert Bräunig (Tel.: 0172 6746553). 

Spendenkonto Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rhein-Erft e. V.

IBAN: DE63 3705 0299 0142 0024 29

BIC: COKSDE33XXX

Stichwort: Hochwasser

Hürther Kirchengemeinden und aus Caritasmitteln richten einen Hürther "Hochwasserfonds" ein

Auf diesen Hilfsfonds sollen die Verantwortlichen der Kirchen in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten und die Notfallseelsorge für akute Einzelfallhilfen zurückgreifen können. Diese Aktion ist ausdrücklich nicht auf den Rhein-Erft Kreis begrenzt!“

Zusätzlich wird in allen Hürther Kirchen am Wochenende 31. Juli und 1. August 2021 eine Sonderkollekte für die vom Hochwasser betroffenen Menschen durchgeführt. Spenden für diesen Fonds können mit dem Stichwort „Hochwasserhilfe“ auch auf das Konto des Katholischen Kirchengemeindeverbandes Hürth | IBAN: DE50 3706 2365 0012 1300 23 überwiesen werden und in allen Pfarrbüros der Stadt abgegeben werden. Spendenquittungen werden ausgestellt.

Koordination der Hilfen

Die Stadt Erftstadt hat eine Facebook-Gruppe eingerichtet, wo sich Helfer aus Erftstadt austauschen und organisieren können. Die Gruppe findet Ihr hier.

Es gibt noch eine weitere Hilfsgruppe auf Facebook, wo Ihr Spenden sammelt, Unterkünfte anbietet etc. Diese Gruppe findet Ihr hier.

Die IHK hat eine Hilfe-Seite für die Flutopfer eingerichtet. Den Link gibt es hier!

Hilfsportal für Flutopfer. Eine Sammlung von Angeboten aller Art. Zum Portal geht es hier!

Der Gertrudenhof in Hürth koordiniert Hilfen über seine Facebook und Instagramseite. Die Seiten findet Ihr hier und hier.

Koordiniert durch die Bezirksregierung Köln wurde eine Hotline für Betroffene der Flutkatastrophe eingerichtet: Unter 0221-147-2206 können sich besorgte Angehörige melden, die jemanden vermissen.

Der Rhein-Erft-Kreis bietet in Zusammenarbeit mit der Stadt Erftstadt eine neue Online-Plattform unter www.helft-erftstadt.de an.

„Helft-Erftstadt“ unterstützt Hilfesuchende und Helfende dabei, ihre Angebote und Nachfragen zu koordinieren. So kommt die Hilfe einfach und unbürokratisch dort an, wo sie benötigt wird. Die Hilfsplattform helft-erftstadt.de dient ausschließlich nicht-monetären Hilfsleistungen

Helfen Helfen e.V. - Hilfe für Euskirchen und den Rhein-Erft-Kreis

DEHOGA startet Unterkunftshotline für Flutopfer und "sammelt" Unterkünfte: 0800 9886071 zwische 10 und 18 Uhr.

© Pixabay
© Pixabay

Benefiz-Veranstaltungen

Sieben große Handwerksbäckereien aus Köln und dem Rhein-Erft-Kreis: Bäckerei Heinemann, Klein´s Backstube, Bäckerei Kraus, Bäckerei Merzenich, Bäckerei Schmitz-Nittenwilm, Bäckerei Schneider und Bäckerei Voosen haben sich zusammengeschlossen, um den durch die Hochwasser-Katastrophe in den Kreisen Rhein-Sieg-Erft und der Eifel Betroffenen schnell zu helfen. Spätestens ab 24. Juli 2021 werden diese Handwerksbäckereien in allen ihren ca. 450 Filialen ein Soforthilfe-Brot anbieten. Von jedem verkauften Brot geht 1,-- Euro als Spende an die Menschen in den betroffenen Regionen. Das gesammelte Geld geht an die Aktion Lichtblicke

Der Verein "Helfen helfen" plant einige Konzerte. Alle Infos findet Ihr hier.

Benefizlauf, Anmelden, Sporteln und damit den Flutopfern helfen. Spendenlauf - Laufen für die Flutopfer (Juli 2021) Welche Workouts zählen: Lauf-, Marsch- und Wandereinheiten, Laufband Das Startgeld von 10,-€ geht zu 100% !!! an die Flutopferhilfe

Start: 16.07.2021

Ende: 29.08.2021

Ziel: Laufend helfen

Den Link zur Anmeldung gibt's hier!

Antrag Sofort-Hilfe

Bund und Länder haben Soforthilfemaßnahmen für betroffene Haushalte und Unternehmen der Unwetterkatastrophe vom 14. und 15. Juli 2021 beschlossen.  

Die Soforthilfe für Privathaushalte wird als Starthilfe gewährt um bei akuten Notlagen eine erste finanzielle Überbrückung zu ermöglichen. Die Einmalzahlung in Höhe von 1.500 €, aufgestockt um 500 € für jede weitere Person im Haushalt (max. 3.500 €) dient dem Ausgleich von Schäden an Eigentum, Hausrat und weiteren Sachschäden. 

Zum Sofort-Hilfe-Antrag geht's HIER!

©
©

Eure Hilfsangebote

Tierhilfe "Vierbeiner" Erftstadt - Kontakt: 02235-4019919

Einige gerettete Tiere haben sich bei der Flutkatastrophe verletzt und die Besitzer können neben den Flutschäden kaum noch für die Behandlung aufkommen. Dafür hat der Tierhilfe-Verein „Vierbeiner“ jetzt ein Spendenkonto eingerichtet, Konto: "Tierhilfe Hochwasser", KSK Köln, IBAN DE14 3705 0299 0194 2799 09.

T-Shirts

Der SV Erfa 09 e.V. Gymnich bietet ein T-Shirt an, der Verkaufserlös geht als Spende an die Betroffenen der Flutkatastrophe. Zum T-Shirt Shop geht's hier!

Caritas Rhein-Erft

Die Caritas Rhein-Erft bietet in der Krise eine Anlaufstelle für Familien . Persönlich, telefonisch oder per Video. Dabei sollen Familien unterstützt werden, die durch die Flutkatastrophe in Not geraten sind. Telefon: 02235606092. Weitere Infos gibt's hier!

Unwetterhilfe Erftstadt

Der Verein hat super viele Sachspenden gesammelt, die Ihr Euch jetzt abholen könnt. Einfach vorbei schauen beim Bonner Ring 57, ehemals Mercedes-Autohaus, Erftstadt-Lechenich.

Whatsapp-Gruppe für Helfer

Es gibt eine WhatsApp-Gruppe, wo sich Helfer melden können. Die Organisatoren teilen sich in mehreren Gruppen auf, um den betroffenen Menschen zu helfen. Den Link zur Whatsapp Gruppe gibt es hier!

Wir bieten kostenlos Unterkünfte für die Flutopfer in einem Hotel in Bergheim Mitte an. Doppel- und Einzelzimmer mit Bädern. Bitte meldet euch unter 02271-9959112

Hilfe für Sportvereine

Information des Kreis-Sport-Bunds:

"Leider können wir im Augenblick keine Auskunft darüber geben, ob es Hilfen für betroffene Vereine geben wird und wie diese aussehen könnten. Sobald dazu weitere Informationen zur Verfügung stehen, werden diese veröffentlicht"

Betroffene Sportvereine können sich bereits jetzt unter der folgenden E-Mailadresse an den Landessportbund NRW wenden: "hochwasserhilfe-sport@lbs.nrw.de"

Aktuelle Infos gibt's hier!

Der Lausitzer Handball Club LHC Cottbus jugendlichen Handballern der betroffenen Gebiete helfen und eine Auszeit gönnen. Der Club möchte deshalb eine Mannschaft der Jugend A und der Jugend B für eine Woche in ein Trainingslager nach Cottbus einladen. Bei freier Unterkunft und Verpflegung. Bei Interesse können sich die Mannschaften hier melden: 01723671828

Die Freiwillige Feuerwehr Bergheim sammelt Pfandflaschen und spendet das gesammelte Geld an die Flutopfer nach Erftstadt. Alle Infos zu der Aktion gibt es hier!

Die Wesselinger Rheinfähre "Rheinschwan" hat eine Spendenbox auf dem Schiff aufgestellt. Ab Montag (19.07) 12:00 Uhr läuft die Spendenaktion.

In Elsdorf kann man Unterstützungsangebote gerne an die Kita Westendpänz per Mail (westendpaenz@elsdorf.de) oder über deren Facebook-Seite richten – das Team hat sich bereit erklärt die ersten Angebote zu bündeln.

Die Existenzhilfe Kerpen sammelt Spenden im Salon Hairflair auf der Stiftsstraße 106 - wer Fragen hat, wendet sich an die: 0174/8262973.

Umzugskartons:

Umzugskartons werden gebraucht in:

Existenzhilfe Kerpen. Schützenheim Mödrath. Albert-Magnus-Schule: 1000 Kartons nötig!

Vitaminsport , Johann-Ruland-Weg 7, 50126 Bergheim

Heu, Stroh, Silage, Futter für Pferde und Kühe!

Katharina aus Friesheim kann helfen.

Ihr könnt Euch mit folgenden Infos per Whatsapp (015227890340) schriftlich melden:

-Name+Telefonnummer

-Wohin soll das Futter oder Stroh?

-Wie viele Tiere?

In Gymnich wurden Paletten mit Hilfsgütern abgeladen.

Tierfutter, Lebensmittel, Hygieneartikel etc.

Allerdings fehlt Lagerraum! Wer etwas braucht oder unterstellen kann (ggf. Tafeln) bitte melden: 01711716056

Der Kölner Zoo stellt 2.000 Tagestickets für Menschen zur Verfügung, die in den Hochwasser-Katastrophen-Gebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hochgradig geschädigt sind. Der Zoo will mit der Aktion denjenigen Menschen helfen, die die Flut mit voller Wucht getroffen hat und Ihnen ein wenig Erholung ermöglichen. Da gerade Schulferien sind, richtet sich das Angebot in erster Linie an Familien mit Kindern, die nun eventuell nicht mehr verreisen können. Den Zoo-Verantwortlichen ist bewusst, dass gerade bei schwer betroffenen Menschen derzeit noch andere Dinge im Vordergrund stehen. Aus diesem Grund können die Tickets auch bis zum Ende der Herbstferien 2021 eingelöst werden. Tickets können formlos per E-Mail an hochwasserhilfe@koelnerzoo.de oder auch telefonisch unter 0221 77 85 -114 bestellt werden. Weitere Details zu dieser Aktion sowie zum Zoobesuch insgesamt finden Sie immer aktuell unter www.koelnerzoo.de. Der Zoo bittet eindringlich darum, das Freikartenkontingent tatsächlich nur denjenigen Menschen aus dem Katastrophen-Gebieten zu überlassen, deren Haus, Hab und Gut stark unter dem Hochwasser gelitten hat. 

Programm für Kinder aus Hochwassergebieten

DRK bietet kostenlose Ferienfreizeit in Braunschweig für Kinder

Der DRK Kreisverband Braunschweig-Salzgitter e. V. bietet in Kooperation mit dem DRK Kreisverband Rhein-Erft e. V. Kindern und Jugendlichen aus den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Erftstadt die Möglichkeit, an einer kostenlosen Ferienfreizeit in Braunschweig teilzunehmen.

Die 8tägige Reise führt bis zu 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 14 Jahren mit dem Reisebus vom 06.08.21 bis zum 14.08.21 in die schöne Löwenstadt Braunschweig. Dort werden die Kinder in der zentral gelegenen Jugendherberge wohnen und von erfahrenen Teamern betreut, die ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen ausrichten werden. 

Anmeldungen sind ab sofort an die Email-Adresse reisen@drk-rhein-erft.de oder telefonisch montags bis freitags von 8 -12 Uhr unter 02271 / 606-116 möglich und werden in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet – Kinder aus Erftstadt-Blessem werden bevorzugt berücksichtigt. Anmeldeschluss ist der 02.08.2021.

Das Umweltzentrum Friesheim Busch betreut Kinder, die von der Hochwasser-Katastrophe betroffen sind. Das Angebot gilt werktags vom 29.07-06.08 jeweils von 9-17 Uhr. Teilnahme und Verpflegung sind kostenlos. Anmeldung unter 0176 64850808.

Fußballcamp am Platz des CSG Westpark

30.07. - 01.08. Für Übernachtung, Verpflegung etc. wird gesorgt. Meldet Euch bei Tanja unter 015256247935.

©
©

Weitere Meldungen