Nachrichten / Rhein-Erft

ICE-Brand: Strecke bleibt gesperrt

Knapp zwei Tage nach dem Brand eines ICE-Fernzugs auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln sind in der Nacht zum Sonntag erste Teile der beschädigten Wagen abtransportiert worden. Die Arbeiten sollten nach Angaben der Bahn möglichst am Sonntag im Laufe des Tages abgeschlossen werden.


http://www.radioerft.de/erft/re/1526490/news/rhein-erft-kreis

Dann ist die Strecke aber noch lange nicht wieder frei. Bahnreisende müssen weiterhin mit Einschränkungen leben. "Wir gehen davon aus, dass die Strecke bis Ende kommender Woche gesperrt bleiben wird", bekräftigte die Sprecherin.

Das Feuer in dem Schnellzug war am Freitagmorgen bei Dierdorf in der Nähe von Neuwied in Rheinland-Pfalz ausgebrochen. 510 Passagiere wurden aus dem stehenden Zug gebracht. Fünf Menschen erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Auslöser des Brandes war nach ersten Erkenntnissen der Bundespolizei ein technischer Defekt. Die Ermittlungen zur genauen Ursache dauerten am Sonntag an.

Wie genau es zu dem Brand kam, müssen noch weitere Untersuchung klären, heißt es von der Bundespolizei und der Deutschen Bahn.

Alle Züge zwischen Köln und dem Frankfurter Flughafen werden in beide Richtungen umgeleitet. Außerdem enden einige Züge aus dem Ruhrgebiet am Kölner Hauptbahnhof.

Die Bahn hat Ersatzhaltestellen unter anderm am Bonner Hauptbahnhof und in Bonn-Beul eingerichtet. Fahrgäste sollten sich auf jeden Fall auf der Seite der Deutschen Bahn über ihre Zugverbindung informieren.

- Nachricht vom 13.10.2018, DomB/GDM/PAU - 


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • Geiselnahme HBF: Fokus auf Terror

    Nachdem die Bundesanwaltschaft den Fall um den Geiselnehmer vom Kölner Hauptbahnhof übernommen hat, konzentrieren sich die Ermittlungen immer mehr auf ein terroristisches Tatmotiv.

  • Entwarnung in Keldenich: Kein gefährlicher Stoff

    In Wesseling-Keldenich hat sich am Mittwoch ein Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Stadtverwaltung als Fehlalarm herausgestellt.

  • Dürre: Historisch schlechte Rübenernte

    Die Rübenernte fällt im Rhein-Erft-Kreis so schlecht aus wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das sagt Peter Kasten vom Rheinsichen Rübenbauerverband.

  • RWE-Mahnwache: Braunkohle-Gegnerin fühlte sich bedroht

    Nachdem die Mahnwache von RWE-Mitarbeitern in Kerpen-Buir am Mittwoch aus dem Ruder gelaufen ist, hat die Gewerkschaft IG BCE reagiert.

  • Prozess: Koch soll Kollegen zerstückelt haben

    Vor dem Kölner Landgericht wird ab Mittwochvormittag ein Kriminalfall verhandelt, der der Polizei lange viele Rätsel aufgab. Angeklagt ist ein Koch aus China.

  • Flughafen Köln-Bonn: Parken wird teurer

    Am Köln-Bonner Flughafen müssen Flugpassagiere ab November mehr fürs Parken bezahlen. Nach Angaben des Airports steigen die Gebühren für die Tages- und Wochentickets in den Parkhäusern um bis zu 17 Prozent.

  • Nachbarschaft: Gärtnern in Quadrath-Ichendorf

    Bergheim-Quadrath-Ichendorf soll schöner und zwischenmenschlicher werden - und dafür gehen die Verantwortlichen am Donnerstag ein erstes Projekt an.

  • Stommeln: Kirmes wird aufgebaut

    In Pulheim-Stommeln starten Donnerstag die Aufbauarbeiten für die Herbstkirmes. Das Festzelt wird schon ab 7 Uhr morgens aufgestellt.

  • Kerpen: Weihnachtsbaum-Spender gesucht

    Trotz der sommerlichen Temperaturen bereitet sich die Stadt Kerpen auf Weihnachten vor. Damit in jedem Ortsteil wieder ein Weihnachtsbaum stehen kann, sucht die Stadt private Baumspender.

  • FDP: Millionen für mehr Glasfaser im Kreis

    Die FDP-Fraktion im Kreistag will dafür sorgen, dass der Kreis in den kommenden sechs Jahren fast 14 Millionen Euro für schnelles Internet bereitstellt.

  • Feuerschein: Gleich zwei Hochfackeln im Einsatz

    In Wesseling waren am Dienstagvormittag gleich zwei Fackeltätigkeiten zu sehen und hören. Zum einen ging die Gasverbrennung beim Chemieunternehmen LyondellBasell weiter. Zum anderen musste auch bei der Shell-Rheinland-Raffinerie eine Hochfackel in Betrieb genommen werden.

  • Tödlicher Busunfall: Schüler kehren zurück

    Nach dem tödlichen Unfall eines mit Schülern aus Brühl und einer Gruppe aus Köln besetzten Reisebusses in der Schweiz wird der Großteil der Gruppe heute zurückerwartet. Bei dem Unglück war am Sonntag eine 27-Jährige ums Leben gekommen.

  • Luxemburger Straße: Nächster Bauabschnitt beginnt

    In Zusammenhang mit der Wander-Baustelle auf der Luxemburger Straße haben die Landesstraßenbauer einen Fehler eingeräumt. Beim aktuellen Abschnitt zwischen Erftstadt und Hürth habe es Kommunikationsprobleme mit den Kollegen aus der Niederlassung in Krefeld gegeben.

  • Elsdorf: Vorsicht vor unseriösen Datenschützern

    In Elsdorf versuchen falsche Datenschützer Unternehmen abzuzocken. Nach Angaben der Stadt bekommen die Betriebe seriös aussehende Post von einer vermeintlichen Datenschutzauskunft-Zentrale.

  • Brühl: Heinrich-Esser-Straße wieder frei

    Die Heinrich-Esser-Straße in Brühl ist ab Dienstagabend nicht mehr gesperrt. Laut Stadt wird die Strecke nach fünf Monaten Bauarbeiten zum Feierabendverkehr wieder frei gegeben.

  • Guidelplatz in Brauweiler: Rohbau fertig, Kran weg

    Gut ein Jahr lang gehörte der große Kran auf dem Guidelplatz zum Stadtbild von Brauweiler - jetzt ist er wieder weg. Nach Angaben der Gold-Kraemer-Stiftung ist der Rohbau für das inklusive Wohn- und Kunstquartier abgeschlossen, deshalb konnte die Baufirma den Kran wieder abbauen.

  • Bergheim: SPD entfernt rechte Schmierereien

    Mit Lappen und Bürste gegen rechte verfassungsfeindliche Schmierereien - die SPD in Bergheim hat an der Erft zwischen Neuwiedenfeld und Paffendorf saubergemacht.

  • De Bütt: Wer hat dort Einbrecher beobachtet?

    In Hürth hat es am Wochenende einen Einbruch im Schwimmbad De Bütt gegeben. Laut Polizei drangen der oder die Täter am Samstagmorgen über eine Terrassentür in einen Aufenthaltsraum des Bades ein.

  • Wesseling: Neuer Beigeordneter vom Rat gewählt

    Die Stadt Wesseling bekommt ab Januar einen neuen Beigeordneten. Der Rat hat mit großer Mehrheit Carsten Walbröhl gewählt. Er wird Nachfolger von Manfred Hummelsheim, der Ende des Jahres in den Ruhestand geht.

  • Landtagswahl: Klimaschutz als Erfolgstreiber

    Die Grünen sind bei der Landtagswahl in Bayern als großer Sieger hervorgegangen. Sie konnten ihr Ergebnis mehr als verdoppeln.


Aktuelle Playlist

04:19:12
ELLIE GOULDING
BURN
293Mag ich
http://www.radioerft.de/erft/re/295704?song_id=2814

Wie haben unsere Vereine aus der Region gespielt? Hier finden Sie nach den Spielen aktuelle Berichte.

Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 0000 669

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Rhein-Erft-Kreis und NRW.

Für Staus, Blitzer, Meinungen, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, ernste oder lustige Themen.

Auch in diesem Jahr findet wieder unsere Hilfsaktion statt! Hier erhalten Sie alle Informationen.

Spendenticker

Aktueller Spendenstand:

€550,00
Mitarbeiter

Wer steckt hinter
Radio Erft?

Marktplatz

Anzeigen-Suche

powered by Marktplatz

Kategorie:

Anzeigen-Aufgabe

Erstelle in drei einfachen Schritten Deine Online-Anzeige.

Ticketshop

Sicher Dir im Radio Erft Ticketshop die Tickets Deiner Wunschveranstaltung!

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite