Archiv

Antisemitismus Kölner Polizei ermittelt

Das Kölner Polizeipräsidium muss sich mit einem verhängnisvollen Irrtum ihrer Bonner Kollegen befassen. Mitten in der Bonner Innenstadt war ein jüdischer Gastprofessor aus den USA von einem jungen Deutschen mit palästinensischen Wurzeln angegriffen worden.


Unter anderem schubste und schlug der junge Deutsche den Israeli. Die Begleiterin des Professors rief die Polizei.Als der Angreifer die Sirenen hörte, lief er davon. Der Israeli verfolgte den Mann, wurde von den Polizisten aber selber für den Angreifer gehalten. Die Polizisten fixierten den Professor, weil der sich wehrte, schlugen die Polizisten ihm ins Gesicht. Erst seine Begleiterin konnte das Missverständnis aufklären. Die Polizisten konnten den richtigen Angreifer noch fassen. Er sitzt jetzt in einer psychiatrischen Klinik ist.

Innenminister Reul hat sich bei dem Professor entschuldigt.


Anzeige
Zur Startseite