Montag, 22.10.2018
11:55 Uhr


Archiv

Wetter Die Sturm-Bilanz

Über einhundert Einsätze und keine Verletzten. Das ist die Bilanz der Feuerwehren im Rhein-Erft-Kreis nach dem schweren Sturm Mittwochmorgen. Seit halb 6 waren rund 130 Feuerwehrmänner und -Frauen im Dauereinsatz.


Besonders schlimm wütete der Sturm in Frechen und Kerpen. In Sindorf wurde das Dach eines Hauses komplett abgedeckt. Verletzt wurde aber niemand.

Am schlimmsten war die Situation morgens im Berufsverkehr: Auf den Straßen lagen Äste, Bäume, Mülltonnen und Blumentöpfe. Einige Züge bei der Bahn und bei der KVB fuhren gar nicht - andere nur mit großer Verspätung.

- Nachricht vom 03.01.2018, MEN/CHM - 


Anzeige
Zur Startseite