Programm

Autofahren 5 typische Fehler

Viele von uns machen ihr Auto kaputt, ohne es zu wissen! Einige unserer Angewohnheiten gehen auf Dauer richtig in's Geld. Was die größten Fehler sind und wie Sie es besser machen können, lesen Sie hier!


http://www.radioerft.de/erft/re/1414770/programm

Fehler 1: An der Ampel mit dem Fuß auf der Kupplung stehen

Sehr viele Autofahrer lassen an der roten Ampel den Fuß auf der Kuppel, sagt KfZ-Meister Dennis Breuer aus Wesseling. Auch, wenn der Fuß nur auf dem Pedal liegt, wird das hydraulische System betätigt und das sogenannte Ausrücklager verschleißt. Der Experte empfiehlt, an der Ampel den Gang auszukuppeln und nur die Bremse zu betätigen. Auch das ist bei modernen Autos nicht mehr nötig, weil sie über einen Auto-Hold verfügen und so gegen das Wegrollen gesichert sind. Alternativ tut es dem Auto auch gut, die Handbremse zu nutzen. Für eine neue Kupplung sind schnell mal zwischen 600 und 1.800 Euro fällig. In der Regel sollte die zwischen 100.000 und 120.000 Kilometer halten.

Fehler 2: Im Stau Schalten-Gasgeben-Bremsen

Der ständige Wechsel von Gang einlegen, Gasgeben und Bremsen nutzt stark ab. Das geht vor allem auf die Bremsbeläge. Der Experte rät, mit Motorbremse und Standgas zu arbeiten. Das verbraucht zwar mehr Sprit, ist aber um einiges materialschonender.

Fehler 3: Vollbremsung an der Ampel

Wer erst kurz vor der Ampel stark bremst, schmeißt sein Geld quasi aus dem Fenster. Viel besser für das Auto ist es, vorausschauend zu fahren und frühzeitig zu bremsen. Und nicht auf den letzten zwei Meter den "Anker zu werfen" und eine Vollbremsung zu machen. Neue Bremsbeläge und -scheiben kosten um die 400 Euro. In der Regel sollten die 50.000 bis 60.000 Kilometer halten.

Fehler 4: Hand auf dem Schaltknüppel

Fahrlehrer bringen es ihren Schülern bei: "Der Schaltknüppel ist kein Haltegriff". Das hat nicht nur Sicherheitsgründe. Der Druck der Hand überträgt sich auf die Lager und auf das Getriebe unter dem Knüppel. Auch das fügt langfristig Schaden zu. Ist aber deutlich weniger dramatisch als falsches Kuppeln und Bremsen.

Fehler 5: Im Stand lenken

Schon in der Fahrschule heißt es: nicht im Stehen lenken! Tatsächlich mögen das Reifen und Lenkung nicht sehr gerne. Wenn es geht, in der Bewegung lenken, sagt der Experte. Das ist natürlich in sehr engen Parklücken nicht möglicht. Aus seiner Sicht hat das Lenken im Stand aber relativ geringe Verschleiß-Auswirkungen.


Schließen
Drucken

Weitere Artikel

  • SUSII: Smart und sicher im Internet

    Wenn Sie das Opfer von Cyberkriminalität geworden sind, finden Sie hier Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die einzelnen Themenbereiche. Im Notfall gilt wie immer: Bei Gefahr oder sonstigen Notfällen wählen Sie die 110!

  • Aktion: Jetzt Haie-Tickets gewinnen

    Jetzt mitspielen und gewinnen: wir verschenken hier auf www.radioerft.de Tickets für zwei Spiele der Kölner Haie in der LANXESS-Arena.

  • Suche: Hermesboten

    Wir wollen wissen wer das ist: Süße Zeichnungen - und das Paket ist da, obwohl ihr nicht zu Hause wart. Ein Hermesbote macht zur Zeit viele Menschen in Kerpen glücklich.

  • Ferien: Tipps für Kids und Teens

    Auch wer im Sommer nicht oder nur kurz in den Urlaub fährt, kann tolle Ferien bei uns an Rhein und Erft haben! Das Programm in den einzelnen Städten und wo noch Plätze frei sind, gibt's hier!

  • Suche: Haustierforum

    Ist euer Hund oder eure Katze weggelaufen, hat euer Vogel das Weite gesucht oder hat sich der Hase aus dem Stall befreit? Wir helfen euch, den geliebten Mitbewohner wiederzufinden!

  • Gesucht: Hobbyautoren

    Burkhard Thom aus Bergheim sucht nämlich Hobby-Autoren für ein neues Hunde-Buch. Ihr liebt Hunde oder habt gute Geschichten über sie auf Lager? Haut in die Tasten! Für den guten Zweck.

  • FHM Pulheim: In Vorlesungen schnuppern

    Die schriftlichen Abi-Prüfungen sind durch, bald gibt es Zeugnisse - und die große Frage: Was dann? Die FHM in Pulheim bietet vom 25.06 bis 30.06.18 eine Schnupperwoche an, damit ihr euch mal kostenlos Vorlesungen und Studiengänge angucken könnt.

  • Kinderbücher: Husky Abby

    Bei Susanne Wolfgramm wird es nie langweilig: die Hürtherin und ihr Mann teilen sich ihr Heim mit zehn Huskys. Genug Stoff für Geschichten. Und genau das macht Susanne Wolfgramm seit einiger Zeit: sie schreibt Kinderbücher.

  • Erfinder: Kostenlose Beratungen

    Ein auf die Schulter klemmbarer Bügel mit beweglicher Hand, der ein scherzhaftes Lob oder eine Streicheleinheit verteilt. Hat eine Frau aus Frechen erfunden und zum Patent angemeldet.

  • Erftstadt: Kochaktion Heimat-Essen

    Wie bekommt man jung und alt aus aller Welt an einen Tisch? Klar, mit gutem Essen! Wenns ums kochen geht, spielt die Sprache keine Rolle, zu Not klärt man alles mit Händen und Füßen!

  • Fußball: Play for Unity

    Ende Juni wird in Bedburg um die Wette gekickt. Radio Erft und der Rhein-Erft-Kreis tragen zum zweiten Mal das integrative Fußball-Turnier "Play for Unity" aus!

  • Eiskarte: Hier ist es lecker

    Vanille, Zitrone, Schoko, Kirsch....Wir wissen nicht, was eure Lieblingseissorte ist. Aber wir wissen, wo ihr sie bekommt. Wir haben eine Übersichtskarte mit allen Eisdielen im Rhein-Erft-Kreis erstellt.

  • Song: MC SWAGNER - Hürth Rap

    Die Stadt Hürth sucht in einem Musikwettbewerb ein Lied für Hürth. Da lässt sich MC Swagner aus der Radio Erft Redaktion nicht zweimal bitten und schreitet ans Mikro! Hier kommt zum Song!

  • Stadtgeschichten: "Flinte Matthis"

    Wenn es Anfang der 1920er Jahre im Gasthaus "Zum Freischütz" in Frechen dem Wirt Matthias Kleefisch zu bunt wurde, griff er ab und an zu unkonventionellen Mitteln.

  • Ahnenforschung: So geht's!

    In Internet bieten immer mehr Firmen kostenpflichtige Ahnenforschung an. Dabei kann man auch selbst forschen! Hier gibt's unsere "Do-It-Yourself"-Anleitung für den Rhein-Erft-Kreis.

  • Video: Jecke Rundtour

    Rathausstürmung in Erftstadt, Weiberfastnacht in Bedburg und das Karnevalszelt in Bergheim vor dem Aachener Tor. Julia Drexler und Christian Giese-Kessler waren wieder jeck im Rhein-Erft-Kreis unterwegs.

  • Kinder: Gefahren im Internet

    Das erste Smartphone, die erste WhatsApp-Gruppe. Für Kinder gibt es viele neue Gefahren im Internet. Hier gibt es die Interviews zu unserer großen Radio Erft Serie.

  • Zukunfts-Medizin: U-Boote im Blut

    Mini U-Boote fahren durch unsere Adern, 3D-Drucker spucken Nieren aus und digitale Tabletten senden Infos an unseren Arzt. Die Medizin von morgen klingt wie Science-Fiction. Wir stellen Ihnen die spannendsten Projekte vor.

  • Green Fashion: Rucksäcke aus Airbags

    Alte Autowracks haben Adrian Goosses und Michael Widmann hier bei uns auf dem Schrottplatz Fiebelkorn in Wesseling zu einem Start-up-Unternehmen verholfen.

  • Alt aber cool: Retrokaufhaus

    Retro ist In hier im Rhein-Erft-Kreis. Das merkt auch Karsten Schiek vom Retrokaufhaus in Frechen. Er verkauft Möbel, Lampen und andere Fundstücke aus den 30er bis 70er-Jahren. Und gerade junge Leute sind scharf auf die Retro-Schätze:


Stauschild

Melde uns Staus und Blitzer!
Hotline: 0800 - 0000 669

Wetter

Die ausführliche Wettervorhersage für den Rhein-Erft-Kreis und NRW.

Auch in diesem Jahr findet wieder unsere Hilfsaktion statt! Hier erhalten Sie alle Informationen.

Für Staus, Blitzer, Meinungen, Fotos, Videos, Sprachnachrichten, ernste oder lustige Themen.

Die besten Comedy-Folgen zum Nachhören - von Elvis Eifel bis "Ungefragt Nachgefragt".

Sind wir schon Freunde? Jetzt Radio Erft liken und nichts mehr verpassen.

Hören Sie Radio Erft und unsere besten Musikstreams auch unterwegs. Alle Infos dazu finden Sie hier!

Ihr Kollege ist ja ein lieber Kerl, aber eigentlich hat er es mal verdient, richtig ins Schwitzen zu kommen. Lassen Sie Elvis Eifel anrufen.

Fotos & Bilderalben

Alle aktuellen und schönsten Alben von Radio Erft der letzten Zeit hier im Überblick!

Der Rhein-Erft Kreis hat viel zu bieten! Wir haben in allen 124 Orten des Kreises Station gemacht und das Besondere gesucht!

Das Kirchen- magazin "Himmel und Erde" bietet an Sonn- und Feiertagen von 8 bis 9 Uhr Informatives, Unterhaltsames und Besinnliches aus Kirche und Gesellschaft.

Buchen Sie jetzt Ihre Radiospots bei den Spitzenreitern der Region! Alle Informationen finden Sie hier.

Anzeige
Zur Startseite