Archiv

Internet Kundenservice 2.0

Immer mehr Unternehmen im Rhein-Erft-Kreis setzen auf den Kundenservice 2.0. Sie beantworten via Facebook und Twitter die Anfragen ihrer Kunden.


Damit das reibungslos funktioniert, müssen die Unternehmen schnell reagieren, sagt Kommunikationsexperte Sascha Theobald aus Bergheim.

Der Druck auf die Dienstleister ist auf social media Plattformen groß: Ignorierte Kundenanfragen sind für jeden öffentlich sichtbar und können schnell zu einem schlechten Image führen.

Vorsichtig sollten Kunden bei Anfragen per Facebook und Twitter mit privaten Daten umgehen. Diese werden oft unverschlüsselt übertragen und können unter Umständen von allen Nutzern gesehen werden.

- Nachricht vom 19.12.16, SWA -


Anzeige
Zur Startseite