Zeichen setzen mit Friedensmarsch

Die Stadt Kerpen setzt ein Zeichen gegen rassistische Hetze und Gewalttaten. Am Samstag ist deshalb ein Friedensmarsch geplant.

© Stadt Kerpen

Start ist um 14 Uhr am Europagymnasium, dann geht es zum Rathaus und nach dem Zwischenstopp zum Stiftsplatz weiter. „Worte sind nicht genug, es ist an der Zeit für ein sichtbares Bekenntnis“, heißt es von der Stadt. Es kann jeder teilnehmen, dem „ein klares Zeichen für friedvolles Zusammenleben in Vielfalt und gegenseitigem Respekt wichtig ist.“ Eine Anmeldung ist nicht nötig.