Workshop zur neuen Rhein-Querung

In einem Workshop vom Landesbetrieb Straßen.NRW wurden am Samstag die ersten Linien für eine mögliche neue Rheinbrücke gezeichnet.

© Radio Erft

Der Intensiv-Workshop befasste sich vor allem mit der Frage, wo genau die neue Autobahn verlaufen soll. Die neue Strecke soll die Autobahnen 555 und 59 verbinden und den Verkehr entzerren.

In Gruppen wurden verschiedene Varianten erarbeitet, mit einem Programm visualisiert und anschließend vorgestellt. Dabei wurden häufig auch Bahnschienen eingezeichnet.

Die Verantwortlichen waren mit dem Tag zufrieden: Es habe viele intensive Diskussionen gegeben, viele Fragen konnten geklärt werden, so ein Sprecher.

Entschieden wurde allerdings nicht. Der Workshop diente lediglich zur Ideenfindung und zum Austausch. Im Laufe des nächsten Jahres soll eine Vorzugsvariante erarbeitet werden.


Weitere Meldungen