Wieder Anti-Corona-Demos in Köln

NRW-Innenminister Reul sieht bei einigen Demos gegen die Corona-Maßnahmen die Grenzen der Demonstrationsfreiheit erreicht. Dies sei der Fall, wenn der Mindestabstand unterschritten und Passanten und Polizisten bewusst angehustet werden, sagte Reul.

© Radio Erft

Zudem missbrauchten Extremisten von links und rechts den Protest für ihre staatsfeindlichen Zwecke. Am späten Montagnachmittag gab es zwei weitere Demos in Köln – es lief aber laut Polizei alles friedlich und im Rahmen der Abstands- und Hygieneregeln ab. Zu der Demo von mutmaßlichen Verschwörungstheoretikern und Rechten auf dem Roncalliplatz sei gerade mal eine handvoll Leute gekommen – die linke Gegendemo auf dem Heumarkt sei mit knapp 100 Leuten besucht gewesen. Um 19 Uhr ist allerdings noch eine Anti-Corona-Menschenkette vor dem Musicaldome am Rheinufer geplant.

Weitere Meldungen