Wesseling: Unterführung bleibt länger gesperrt

In Wesseling verzögern Unwetter-Schäden die Bauarbeiten an der Unterführung an der Haltestelle Wesseling-Mitte. Die Folge: die Unterführung bleibt voraussichtlich bis zum Ende der Sommerferien gesperrt.

© Radio Erft

Bei dem Starkregen vor drei Wochen ist die Unterführung komplett vollgelaufen und musste auch wegen des hohen Grundwasserspiegels mehrfach leergepumpt werden. Auch die Baugrube an der Konrad-Adenauer-Straße hat unter Wasser gestanden. Sie ist immer noch nicht trocken genug, um einen provisorische Fußweg in die Unterführung zu ermöglichen. Deshalb kann die aktuelle Bauphase nach Angaben der Stadt nicht so schnell beendet werden wie eigentlich geplant. Um keine Zeit zu verlieren, steigen am kommenden Montag die Baufirmen parallel in die nächste Phase ein und fangen an, die Rampe am Westring abzureißen. Wegen der Bauarbeiten muss der Westring auf Höhe der Unterführung bis zum kommenden Frühjahr zwischen der Einmündung Raiffeisenstraße und der Einmündung Berzdorfer Straße gesperrt werden. Der Abschnitt des Westrings zwischen Kreisverkehr Flach-Fengler-Straße und dem Ärztehaus bleibt dagegen in beiden Richtungen befahrbar.

Weitere Meldungen