Ungenutzte Gebäude: Legionellen-Gefahr droht

Weil viele Einrichtungen und Betriebe im Moment nicht genutzt werden, warnt die Kreisverwaltung vor Bakterien in den Wasserleitungen. Demnach könnten sich zum Beispiel Legionellen vermehren, wenn die kilometerlangen Leitungen nicht mehr durchgespült werden.

© Radio Erft/ Christes

Und dann sei die Trinkwasserqualität in dem betroffenen Gebäude gefährdet. Es geht vor allem um Schulen, Kindergärten, Sporthallen, Hotels und Gaststätten – nicht um Privathaushalte. Das Gesundheitsamt ruft die Verantwortlichen deshalb dazu auf, alle Leitungen alle drei Tage zu spülen.

Weitere Meldungen