Unbegreiflich: Gaffer fassen Leiche vom Barbarossaplatz an

Nach dem tödlichen Unfall einer jungen Frau am Barbarossaplatz an Rosenmontag hatten die Einsatzkräfte Probleme mit Gaffern. Einige hat die Kölner Polizei jetzt angezeigt. Das bestätigten die Ermittler.

© Radio Erft / Waltel

Gleich mehrere Personen hätten deswegen eine Anzeige bekommen. Einer der Gaffer soll sogar ein Leichenteil der getöteten Frau angefasst und hochgehoben haben.

Polizei sucht weitere Zeugen

Und die Polizei sucht jetzt dringend weitere Zeugen. Es geht darum, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Denn nach den bisherigen Zeugenaussagen kann der Unfall nicht einwandfrei erklärt werden. Gegen 16 Uhr war eine 20-jährige Dortmunderin ins Gleisbett geraten und von einer KVB-Bahn tödlich verletzt worden. In den Medien waren bisher verschiedene Versionen zum Unfall im Umlauf. Erst hieß es, sie wollte vor der Bahn über die Gleise und sei gestürzt, dann sei sie über die Anhängerkupplung geklettert und dabei gefallen. Wer etwas gesehen hat, soll sich bitte bei der Kölner Polizei melden. Entweder telefonisch unter der 0221 - 229 0 oder per Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.

Weitere Meldungen