Trafostation am Hambacher Forst brannte

Montag, 20.01.2020 12:39

Der Bereich rund um den Hambacher Forst kommt nicht zur Ruhe. Unbekannte haben zwei RWE-Trafostationen in Brand gesteckt.

© Radio Erft

RWE-Mitarbeiter haben Sonntagabend um kurz vor zehn zwei aufgebrochene Trafohäuser auf einem Feld an der Berrendorfer Straße gemeldet. Sie brannten – die Täter waren nicht mehr vor Ort. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt. Erst letzte Woche waren RWE-Mitarbeiter von Unbekannten mit Steinen und Molotowcocktails beworfen worden. Zwei Mitarbeiter wurden verletzt.

Weitere Artikel

Hambacher Forst: Barrikade auf den Gleisen der Hambachbahn

Am Hambacher Forst wird es wieder unruhiger. Am Montag tauchten Sachbeschädigungen auf dem Gelände eines benachbarten Kieswerkes auf.

Kerpen: Römischer Brunnen aus dem 2. Jahrhundert entdeckt

Archäologen haben im Tagebau Hambach einen sensationellen Fund gemacht. Genau an der Abbruchkante ist ein alter römischer Brunnen ausgegraben worden. Er soll aus dem 2. oder 3.

Römischer Brunnen in Tagebau entdeckt

Archäologen haben im Tagebau Hambach einen sensationellen Fund gemacht. Genau an der Abbruchkante ist ein alter römischer Brunnen ausgegraben worden. Er soll aus dem 2. oder 3.