Teure Handyrechnung nach dem Urlaub

Immer wieder kommt es vor, dass Urlauber nach einem Aufenthalt auf einer Fähre oder auf einem Schiff von einer unangenehmen Handyrechnung überrascht werden. Das passiere in der Urlaubszeit häufiger, sagte uns die Verbraucherzentrale in Brühl.

© Pixabay

Auf einer Fähre oder einem Schiff ist meistens schlechtes bis gar kein Netz vorhanden. Deshalb suchen sich die Reedereien über Sendemasten einen stärkeren Satelliten. Die Passagiere können dann Telefonieren und vor allem ins Internet. Und dann wird’s teuer. Viele merken das oft erst mit der Rechnung. Die Netzbetreiber müssten darüber allerdings per SMS informieren, wenn sich das Handy automatisch in das neue Netz einwählt, so ein Sprecher der Verbraucherzentrale in Brühl. Darüber hinaus sollten diese Ausnahmebedingungen auch im Handyvertrag stehen.

Weitere Meldungen