Tests der städtischen Mitarbeiter erfolgreich

Die Stadt Köln will systemrelevanten Berufsgruppen weiter systematisch auf das Corona-Virus testen. Die Erfahrungen mit den Mitarbeitern der Kölner Pflegeheime seien gut, heißt es von der Verwaltung.

© pixabay

Man habe zahlreiche Pfleger als Virusträger identifiziert, ohne das diese selbst Symptome gehabt hätten. So hätte das Einschleppen von Covid-19 in die Einrichtungen oft verhindert werden können. In den letzten Tagen waren alle 7.500 Mitarbeiter der Kölner Pflegeheime auf das Corona-Virus getestet worden – und das soll bis zum Jahresende fortgesetzt werden. Alle zwei Wochen wird bei ihnen ein Mund-Nasen-Abstrich gemacht und alle vier Wochen werde auf Antikörper getestet. Im Rhein-Erft-Kreis sind ähnliche Massentests aktuell nicht geplant, heißt es von einer Sprecherin.

Weitere Meldungen