Teenager prahlt dummerweise mit Soft-Air-Pistole

Eine Soft-Air-Pistole hat einem 16-Jährigen am Dienstagabend in Köln viel Ärger eingehandelt. Der Teenager stand in der U-Bahn-Haltestelle am Neumarkt und zog die schwarze Waffe, um sie seinen Freunden zu zeigen.

© Radio Erft

Dann steckte er sie zurück in den Hosenbund und die vier Jugendlichen stiegen in die Linie 1 Richtung Bensberg. Ein Polizist auf der Leistelle sah die Waffe über die Videokamera und informierte die Kollegen. An der Haltestelle Deutzer Freiheit wurde die Bahn gestoppt. Weil die Beamten nicht wussten, ob es eine scharfe Waffe ist oder nicht, betraten sie die Bahn nur in schusssicheren Westen. Sie nahmen den Teenager schließlich mit auf die Wache, nachdem sie die täuschend-echt aussehende Softair-Pistole bei ihm gefunden hatten. Er bekommt jetzt eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit im Sinne des Waffengesetzes.

Weitere Meldungen