Rhein-Erft/Köln: Intensivstationen erreichen bald Höchstwert

Der Kölner Intensivmediziner Professor Dr. Karagiannidis findet die harten Maßnahmen der Bundesregierung und der Ministerpräsidenten richtig, denn ihm macht vor allem die neue Virus-Mutante aus Großbritannien sorgen.


© pixabay

Er sagt: sie scheint noch ansteckender zu sein und könnte die Intensivstationen wieder schlagartig füllen.

In Anbetracht dieses Risikos ist es eminent wichtig, dass wir von den hohen Zahlen runterkommen. Damit, wenn es dazu kommt, dass sich die Mutante in Deutschland durchsetzt, wir wieder ausreichend Kapazitäten für die Covid-Patienten und natürlich auch alle anderen Patienten haben.

Deshalb musste die Politik aus seiner Sicht so handeln, wie sie es getan hat. Unter anderem auch deshalb, weil die Intensivstationen so voll wie noch nie sind.

In der Intensivmedizin steuern wir aktuell auf etwa 6.000 Covid-Patienten auf den deutschen Intensivstationen zu. Um das mal einzuordnen: das ist ein absoluter historischer Höchststand für eine einzelne Erkrankung, die wir bisher in der Intensivmedizin gesehen haben.

Weitere Meldungen