Rhein-Erft: Weniger Arbeitslose im November

Die steigenden Corona-Zahlen haben aktuell keinen negativen Einfluss auf den Arbeitsmarkt im Rhein-Erft-Kreis. Im November sind die Arbeitslosenzahlen weiter gesunken.

Derzeit sind bei der Brühler Agentur für Arbeit gut 16.300 Menschen arbeitslos gemeldet, fast 450 weniger als vor einem Monat. Noch deutlicher fällt der Vergleich mit den Zahlen vor einem Jahr aus. Damals waren rund 3.200 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als jetzt. Von der positiven Entwicklung profitieren alle Gruppen, besonders die Jüngeren.  Allerdings suchen die Unternehmen nicht mehr so viele neue Mitarbeiter wie im Oktober. Sie haben gut 700 freie Stellen gemeldet, das sind über 15 Prozent weniger als vor einem Monat. Die Arbeitslosenquote ist im November weiter gesunken und liegt aktuell bei 6,3 Prozent.

Weitere Meldungen