Rhein-Erft: Vogelzählung am Futterhäuschen

Amsel, Meise, Spatz und Co - wie viele und welche Vögel gibt es aktuell bei uns im Rhein-Erft-Kreis? Um diese Frage geht es an diesem Wochenende bei der NABU-Aktion „Stunde der Wintervögel“.

© Radio Erft / Symbolbild

Der NABU setzt dabei auf die Hilfe der Vogelfreunde an Rhein und Erft: sie sollen eine Stunde lang Vögel zählen und ihre Ergebnisse hinterher dem NABU melden. Dabei ist es egal, ob sie das im Garten, im Park oder vom Balkon aus machen. Im Mittelpunkt stehen diesmal die Blaumeisen: im Frühjahr sind viele von ihnen an einer Epidemie gestorben. Die Experten wollen wissen, ob es jetzt wieder mehr Blaumeisen gibt. Der NABU setzt darauf, dass viele Menschen bei der Zählung mitmachen. Denn desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Vor einem Jahr haben in NRW über 25.000 Vogelfreunde an der Zählung teilgenommen. Weitere Infos zur „Stunde der Wintervögel“ gibt es hier.

Weitere Meldungen