Rhein-Erft: Neuer Schwung für Impfkampagne

Jetzt in der Ferienzeit ist im Rhein-Erft-Kreis die Impfkampagne ein bisschen ins Stocken geraten. Mit niedrigschwelligen Angeboten will der Kreis für neuen Schwung sorgen.

© Pixabay

Im Rhein-Erft-Kreis macht sich mittlerweile eine gewisse Impfmüdigkeit breit. Aktuell stagniert laut einer Sprecherin die Bereitschaft der Menschen, sich gegen das Corona-Virus impfen zu lassen. Nach ihrer Einschätzung spielen dabei die Ferienzeit und die damit verbundenen Urlaubsreisen eine wichtige Rolle. Mit mehreren Aktionen will der Rhein-Erft-Kreis wieder Schwung in die stotternde Impfkampagne bringen. Am Wochenende finden Impfaktionen in Quadrath-Ichendorf und in Wesseling statt. Am Samstag haben die Menschen im Bürgerhaus in Quadrath-Ichendorf von 9 bis 15 Uhr die Möglichkeit, sich impfen zu lassen. Am Sonntag findet die Aktion im Rheinforum in Wesseling statt. Hier können Impfwillige mit Johnson & Johnson in der Zeit von 9 bis 15 Uhr geimpft werden. Außerdem plant der Rhein-Erft-Kreis weitere mobile Impfangebote, und auch im Impfzentrum in Hürth können Interessierte ohne Termin den Pieks gegen Corona bekommen. Aktuell sind im Rhein-Erft-Kreis rund 60 Prozent der Bevölkerung einmal geimpft, etwas mehr als die Hälfte ist schon vollständig geimpft.

Weitere Meldungen