Rhein-Erft: Neue Liebe für das alte Haustier

Mehr Anfragen nach Tieren – weniger Abgaben von überforderten Besitzern. So beschreibt das Tierheim in Bergheim seine aktuelle Situation.

© Radio Erft / Symbolbild

Aufgrund von Lockdown und Homeoffice sind in den letzten Monaten Viele auf die Idee gekommen, sich ein Haustier anzuschaffen. Wie andere Tierheime auch wird aber in Bergheim ganz genau geprüft, ob dieser Wunsch schon länger besteht oder gerade erst aus der aktuellen Situation entstanden ist. Im Zweifelsfall werden Interessenten abgewiesen. Auch auf die Gefahr hin, dass sie sich dann ein Tier im Internet oder im Ausland organisieren. Lockdown und Homeoffice haben aber auch positive Effekte: sie bringen Mensch und Tier wieder näher zusammen: weil plötzlich wieder mehr Zeit für den Hund da ist und man sich wieder intensiver damit beschäftigen kann. Das Bergheimer Tierheim beobachtet deshalb seit einiger Zeit einen leichten Rückgang bei den Abgabetieren.

Weitere Meldungen