Rhein-Erft: Menschen kämpfen mit Unwetterfolgen

Kaputte Rohre, vollgelaufene Keller oder Wasserschäden im Gemäuer. Die Flutkatastrophe hat nicht nur für verheerende Schäden in Erftstadt gesorgt, auch in anderen Städte im Rhein-Erft-Kreis kämpfen viele Bewohner mit den Nachwirkungen des Starkregens.


Nach Angaben der Bau-Sachverständigen-Gesellschaft klagen viele Menschen über feuchte Keller und Schäden an Elektro- oder Gas-Leitungen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte die Schäden im Zweifel von einem Fachmann anschauen und begutachten lassen, so die Bau-Experten. Das könnte auch bei Fragen der Versicherung hilfreich sein. Außerdem sollen Betroffene jede finanzielle Hilfe in Anspruch nehmen, die sie kriegen können.

Weitere Meldungen