Rhein-Erft: Keine Terminabsagen wegen fehlenden Impfstoffs

Nachdem klar ist, dass das Impfzentrum im Hürth-Park ab Sonntag keinen AstraZeneca-Impfstoff mehr hat, drohen aber keine organisatorischen Probleme. Termine mussten nicht abgesagt werden, heißt es vom Kreis.

© pixabay

Denn laut einem Sprecher konnten für die kommende Woche online gar keine Termine mehr gebucht werden. Das sei erst wieder möglich, wenn neuer Impfstoff angekündigt werde. Wann das sein wird, steht aktuell aber noch nicht fest. Von der Impfpause betroffen sind vor allem Lehrer, Erzieher und andere priorisierte Berufsgruppen, die jetzt geimpft wurden. Trotzdem geht der Betrieb im Hürther Impfzentrum weiter. Denn die Impfungen der Menschen über 80 Jahre mit dem Impfstoff von Biontech können wie geplant durchgeführt werden. Im Rhein-Erft-Kreis liegt die Impfquote inzwischen bei etwa 9 Prozent. Fast 17.000 Menschen haben schon die zweite Dosis bekommen und damit den vollen Impfschutz.

Weitere Meldungen