Region: Steine auf Züge geworfen

Steinwürfe auf Züge und ein E-Scooter im Gleis. Gleich drei Mal musste die Bundespolizei am Wochenende wegen gefährlicher Eingriffe in den Bahnverkehr ermitteln. Am Samstagabend hatten Unbekannte eine Regionalbahn kurz vor dem Bahnhof von Quadrath-Ichendorf mit Steinen beworfen.


Eine Zugbegleiterin hatte einen lauten Knall gehört. Später entdeckten Ermittler dann eine beschädigte Außenscheibe an dem Zug, heißt es. Nur kurze Zeit später gab es ähnliche Szenen – diesmal am Bahnhof in Leverkusen-Schlebusch. Sonntag dann der nächste Einsatz. Auf der Strecke nach Bonn überfuhr ein Güterzug einen Elektro-Tretroller. Wer ihn auf die Gleise gelegt hat ist unklar. In allen drei Fällen wird jetzt gegen Unbekannt ermittelt.

Weitere Meldungen