Pulheim: Rundweg um Pulheimer Bach teilweise gesperrt

In Pulheim müssen Spaziergänger rund um den Pulheimer Bach mit Umwegen rechnen. Denn der Rundweg ist derzeit aus Sicherheitsgründen teilweise gesperrt.

© Radio Erft / Archivbild

Der Grund: hier leiden einige Bäume unter der sogenannten Rußrindenkrankheit. Durch den Pilzbefall sind die Bäume nicht mehr standsicher und könnten umfallen. Außerdem könnten die Sporen des Pilzes bei Menschen mit Asthma allergische Reaktionen hervorrufen. Die Stadt Pulheim sperrt die betroffenen Bereiche vorsorglich so lange, bis die kranken Bäume fachgerecht entsorgt worden sind. Betroffen ist zum einen der Abschnitt, der parallel zur Venloer Straße vom Wanderparkplatz bis etwa 200 Meter vor dem Kreisverkehr an der der Otto-Lilienthal-Straße verläuft, und zum anderen der rund 200 Meter lange Abschnitt am Nordufer zwischen dem Naturschutzgebiet Große Laache und dem Pulheimer See.

Weitere Meldungen