Neue Bonpflicht kann Brötchen teurer machen

Die Brötchen beim Bäcker könnten für uns in Zukunft teurer werden. Schuld daran ist die neue Bonpflicht, die seit gestern in Deutschland gilt.

© NGG

Das sagte uns Alexandra Dienst, sie ist die Leiterin der Bäckerinnung Köln/Rhein-Erft-Kreis. Wenn Bäcker im letzten Jahr 10 Rollen mit Kassenbons brauchten, würden sie jetzt 300 Rollen brauchen, um wirklich jeden Bon auszudrucken. Und auch die Entsorgung koste deutlich mehr Geld. Denn Bonpapier darf nicht ins Altpapier, sondern muss in die Restmülltonne. Und gewerblicher Restmüll sei deutlich teurer. Vielen Bäckern würde dadurch keine andere Wahl bleiben, als die Zusatzkosten auf die Backwaren umzulegen. Bereits vor über drei Jahren hatte das Finanzministerium die Einführung manipulationssicherer Kassensysteme für den Einzelhandel beschlossen. Bis September müssen alle Kassen umgerüstet sein, die damit verbundene Bonpflicht gilt seit gestern. Heißt: für jede Bestellung die wir beim Bäcker aufgeben, wird ein Bon ausgedruckt – ob wir ihn wollen oder nicht.

Weitere Meldungen