Künstlerbesuch: James Blunt

Im Jahr 2004 hatte James Blunt mit seinem Song "You're Beautiful" den Durchbruch. Seitdem waren alle seine Alben quasi weltweit in den Top-10-Charts zu finden. Am 25. Oktober ist sein neues Album "Once Upon a Mind" erschienen – mit dem im Gepäck ist James zum Interview und einem Unplugged bei uns erschienen.

Wenn James Blunt vorbeikommt, steht genügend Tee bereit. Ganz britisch wurde im Sender eine kleine „Tea Time Session“ veranstaltet - zwischen Interviews und einem längeren Unplugged. Zwecks Unplugged meinte James, dass er ein paar Minuten zum Warmsingen bräuchte. Er spielte mit seinem Gitarristen einige Akkorde kurz an und schon ging es los. Es gab zwei Songs von seinem neuen Album "Once Upon A Mind", das letzten Freitag die Charts auf Anhieb gestürmt hatte. Wie er selber sagte, sei es sein bisher persönlichstes Album. Jeder Song stünde für etwas, dass er gerade oder in der letzten Zeit erlebt habe. Und da gab es viel: seinem Vater geht es gesundheitlich seit einigen Wochen nicht gut. Er selber hatte damit zu kämpfen - lange auf Tour zu sein und seine Kinder allein zu lassen. Seiner Frau widmete er sehr außerdem sehr persönliche Songs auf dem Album.

©
© Studio 3

Das Lustige darf nicht zu kurz kommen

Neben all diesen sehr emotionalen und auch ernsten Themen verlor James seinen Humor aber überhaupt nicht. Wer schon mal auf seinem "Twitter"-Account war, hat den ein oder anderen derben Spruch gelesen und über seine selbstironischen Kommentare schmunzeln müssen. Das alles gab er auch bei uns zum Besten gegeben – mal versteckt, mal ganz offensichtlich. Auf die Frage, ob er in seinem eigenen Pub "Fox and Pheasant" im Londoner Stadtteil Chelsea denn auch seine Songs spielen würde, lachte er laut und sagte: „Nein, ich will doch das die Leute eine gute Zeit haben“. Er spiele höchstens „You Are Beautiful“ – um kurz vor Mitternacht, als Rausschmeißer-Song. Mit ihm könnte man sicherlich einen sehr launigen Pub-Abend verbringen.

Apropos Pub-Abend: Da bei James in seinem "Fox and Pheasant" natürlich auch eine Dartsscheibe steht, haben sich unsere Moderatoren Kathi und Kevin gedacht, eine Runde "Fragendarts" mit James zu spielen. Das ist dabei herausgekommen:

©

Ein weiteres Unplugged exklusiv für euch

Neben "Cold" hat der 45-Jährige auch noch einen weiteren Track seines neuen Albums Unplugged im Studio gespielt. Er heißt Champions. Und so klingt er:

© Studio 3

James Blunt - Cold

Weitere Meldungen