Köln: Wieder illegales Rennen

Ein illegales Rennen endete am Mittwoch an einem Stromkasten. Die Polizei hat die Autos und Führerscheine von zwei Fahrern einkassiert. Insgesamt sollen sich ein Hyundai, ein Audi, ein Range Rover und ein BMW im Kölner Stadtteil Wahn ein Rennen geliefert haben.

© Polizei (Jochen Tack)

Mit hohem Tempo soll der Hyundai dann nach rechts von der Straße abgekommen und frontal gegen den Stromkasten geprallt sein. Das total demolierte Auto musste abgeschleppt werden. Alle anderen Beteiligten hielten zwar kurz an, fuhren dann aber weiter, sagt die Polizei. Den Audi-Fahrer konnte die Polizei noch stoppen. Die anderen Fahren waren weg, konnten aber alle ermittelt werden.

Weitere Meldungen