Köln: Viele Corona-Infektionen durch Familien

Jeder dritte Infektionsfall mit dem Coronavirus in Köln ist auf eine Ansteckung innerhalb der Familie zurückzuführen. Sie ist laut Gesundheitsamt die derzeitige Hauptinfektionsquelle. In Kölner Schulen und Kitas seien demnach keine Infektionen nachgewiesen worden.

© pixabay

Allerdings sei bei 40 Prozent der Infektionen unklar, wo die Ansteckung passiert ist, so Amtsleiter Nießen, nach der heutigen Sitzung des Corona Krisenstabes. Feuerwehrchef Miller sagte, wir gehen von steigenden Fallzahlen innerhalb der nächsten 2 Wochen aus. Auch die Belastung in den Kliniken könnte bald wieder ansteigen. Oberbürgermeisterin Reker sagte, die Lage sei weiter ernst – eine Bewegungseinschränkung auf 15 Kilometer werde in Köln aber nicht umgesetzt. Bei einer Wocheninzidienz von über 200 seien aber köln spezifische Maßnahmen nicht auszuschließen. Hinter vorgehaltener Hand ist im Rathaus dann von einer drohenden Ausgangssperre die Rede.

Weitere Meldungen