Köln: Noch mehr Haft für Siegauen-Vergewaltiger

Das Kölner Landgericht hat den sogenannten Siegauen-Vergewaltiger wegen besonders schwerer Brandstiftung schuldig gesprochen. Der 35-Jährige hatte im Februar 2018 seine Zelle in der Justizvollzugsanstalt Köln in Brand gesetzt.

© pixabay / Symbolbild

Als Strafe erhöhte das Gericht die bereits rechtskräftige Verurteilung zu zehn Jahren Haft durch das Bonner Landgericht um zehn Monate. Der 35-Jährige hatte 2017 ein junges Paar beim Zelten in der Bonner Siegaue überfallen, mit einer Astschere bedroht und eine junge Camperin vergewaltigt. Die Tat hatte bundesweit Entsetzen ausgelöst.

Weitere Meldungen