Köln: Mutiertes Virus nachgewiesen

Das Virus kennt keinen Brexit und keine Grenzen. Jetzt sind erste Fälle der britischen Virus-Mutation in Köln gemeldet worden. Wissenschaftler der Unklinik Köln haben das Virus bei Menschen nachgewiesen, die vor einiger Zeit ambulant wegen COVID-19 behandelt wurden.

© pixabay

Entsprechende Meldungen seien an das Robert-Koch-Institut und das Gesundheitsamt der Stadt Köln gegangen. Der Virologe Rolf Klein von der Uniklinik sagte, das neue Virus könne sich im Vergleich deutlich schneller ausbreiten. Klinische Verläufe der Krankheit und auch die Todesrate seien nicht unterschiedlich zu den bisher bekannten Varianten, so der Virologe. Deshalb würden die bisher üblichen Maßnahmen wie Desinfektion, Händewaschen und Abstand-halten auch bei dem mutierten Virus ausreichen. Auch bei der Schutzimpfung werden keine Probleme erwarten.

Weitere Meldungen