Köln: IHK gegen Ausgangssperre

Unsicherheit und Mehraufwand für die Betrieben – die Kölner Industrie- und Handelskammer hat sich deutlich gegen die jetzt in Köln verhängte nächtliche Ausgangssperre ausgesprochen.

© Foto: Daniel Dähling

Vieles sei noch ungeklärt, wie zum Beispiel Fragen zu Ausnahmeregelungen oder zu gültigen Passierscheinen, so die IHK. Die regionale Wirtschaft sei nach wie vor zu allem bereit, um die Infektionszahlen zu senken. Allerdings dürfe eine mangelhafte Impfstrategie nicht auf dem Rücken der Wirtschaft ausgeglichen werden, heißt es. Die IHK rechnet deshalb damit, dass sich Unternehmen gerichtlich gegen mehr Einschränkungen wehren werden.

Weitere Meldungen