Köln: Durchsuchungen wegen Millionenbetrug

Wegen Betruges in Millionenhöhe im Sicherheitsgewerbe haben Ermittler unter andere in Köln eine Groß-Aktion durchgeführt. Laut der Kölner Staatsanwaltschaft wurde mit den Durchsuchungen in über 30 Wohn- und Geschäftsräumen am Dienstag begonnen.

SEK Symbolbild
© Radio Erft

Die Razzia dauerte bis Mittwoch. Dabei wurden auch Vermögenswerte und Immobilien beschlagnahmt. Es geht dabei unter anderem um den Verdacht der Untreue, der Insolvenzverschleppung, des Sozialversicherungsbetrugs und der Urkundenfälschung in über 900 Fällen. Einer der Beschuldigten wurde von den Einsatzkräften am Flughafen Düsseldorf erwischt - kurz bevor er sich ins Ausland absetzen konnte. Wird gegen 36 Verdächtige aus dem Sicherheitsgewerbe ermittelt.

Weitere Meldungen